DSC06116 copy
Allgemein

Ausprobiert: FALLosophy von Catrice

Mit dem Herbst kommen auch die neuen Fashion und Beauty Kollektionen in die Stores. Passend zur Herbstmode gibt es ab Mitte September eine Limited Edition von Catrice in den Läden. Ich habe die Produkte der FALLosophy Edition zum Testen bekommen und mir einen Nachmittag Zeit genommen, sie mit Freundinnen auszuprobieren. Svenja hat Marie und mich mit unseren Lieblingen fotografiert.

DSC06100 copyDSC06102 copyDSC06106 copyDie Limited FALLosophy Edition von Catrice besteht aus 13 Teilen.Passend zu den hochpigmentierten Lidschatten in dunklem Lila, Mauve und Grün gibt es einen weichen Lidschattenpinsel. Bei den drei Lippenstiften in Beerenfarben ist für jeden Typ und jedes Outfit eine passende Nuance dabei. Ein Powder Blush mit Farbverlauf von Rosa bis Fuchsia sorgt für glänzende Wangen wie nach einem langen Herbstspaziergang. Abgerundet wird die Limited Edition von fünf verschiedenen Nagellacken, die perfekt zu Lidschatten und Lippenstift passen. Erhältlich ist die Edition von Mitte September bis Mitte November in Drogeriemärkten wie dm, Rossmann oder Müller.

DSC06133 copyDSC06127 copy
Zuhause bei Svenja probiert Marie den Rustic Rose Lippenstift aus und trägt den Mystic Moss Nagellack, der sich zufällig richtig gut zu Svenjas schönen Teetassen macht.

DSC06166 copyDSC06161 copyDSC06159 copy
Während wir ein wenig frische Luft schnappen trage ich Mauving Leaves, meinen Lieblingston aus der Limited Edition, sowohl als Lidschatten als auch als Nagellack. Ein schöner Kontrast dazu ist der kräftige Fabulous Fox-ia Lippenstift. Marie hat zu Lippenstift und Nagellack noch den Robin Wood Lidschatten aufgetragen.

DSC06177 copyDSC06181 copyDSC06188 copy
Auf den Lippen habe ich hier noch immer Fabulous Fox-ia, ich habe ihn stark abgetupft und dabei ist dieser natürlich frische Farbton herausgekommen. Besonders die Lippenstifte haben es uns angetan, sie haben eine super softe Textur und sind deshalb angenehm auf den Lippen. Perfekt, dass es drei davon in der Limited Edition gibt – so gab es nach dem Shooting einen für jede.

Text: Miriam Zenner | Fotos: Svenja Trierscheid

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply